Neues Kinder- und Jugendarbeitskonzept für Hochelheim-Hörnsheim

Das Presbyterium als Gemeindeleitung hat ganz aktuell (in einem ersten Schritt) eine zeit- und anforderungsgemäße Rahmenkonzeption für die Arbeit nach dem „Corona-Tief“ beraten, beschlossen und veröffentlicht, siehe www.evangelisch-in-huettenberg.de/neues-kinder-und-jugendarbeitskonzept. Damit nimmt das Presbyterium kirchenordnungskonform die Verantwortung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wahr (Kindergottesdienst, Kinder-, Konfirmanden- und Jugendarbeit). Die Rahmenkonzeption ermöglicht auch weiterhin Kooperationen und gemeinsam wahrgenommene Dienste im geschwisterlichen, aufgabenteilenden Miteinander; dazu werden nach den Sommerferien – wie vor den Ferien vereinbart – fortsetzende Beratungsgespräche mit den Kooperationspartnern geführt und daraufhin dann aktualisierte Vereinbarungen getroffen. Zentraler Ansatzpunkt der Rahmenkonzeption ist die Konfirmandinnen- und Konfirmandenarbeit. Das Presbyterium blickt hoffnungsvoll in die Zukunft. Wir sehen große Chancen, „Gemeinde als Ganzes“ zu leben, Menschen, Arbeitsbereiche und Generationen miteinander zu verbinden, „historische Stolpersteine“ zu überwinden und gemeinsam Gutes und Neues für die Menschen und zur Ehre Gottes zu wagen.

Das Konzept der Ev. Kirchengemeinde Hochelheim-Hörnsheim für die Kinder- und Jugendarbeit nach Corona, vom Presbyterium beschlossen am 13. Juli 2022, findet sich hier als PDF:
JugendarbeitskonzeptHoc-Hör_Endfassung13.7.2022_mit_Einführungstext (PDF) >>

Weitere interessante Artikel…