Konfirmationen 2022

Fast den ganzen Mai über wurden an den Samstagen und Sonntagen 30 Jugendliche aus Hüttenberg und Umgebung an verschiedenen Orten der Ev. Kirchengemeinde Hochelheim-Hörnsheim konfirmiert. Thema der Konfirmationsgottesdienste: „Freundschaftsanfrage von Gott“.

Ungewohnt war sicherlich auch der hohe ehrenamtliche Einsatz (vielen Dank dafür!) beim Herrichten, Dekorieren, Technik-Aufbauen, Stühlestellen usw. – aber weil wir dafür keine bezahlten Kräfte mehr in der Kirchengemeinde haben dürfen, werden wir uns in Zukunft an diesen Zustand gewöhnen müssen. Die „satten Jahre“ sind definitiv vorbei. Das ist bedauerlich (und es erschreckt uns als aktuellen Kirchenvorstand schon sehr, in welchem Zustand wir besonders die „betriebswirtschaftliche“ Seite dieser Kirchengemeinde mitten in den auf uns zu gekommenen Veränderungsprozessen vorgefunden haben, als wir neu in unsere Ämter kamen), aber es bietet auch die Chance, eine angemessene Konzentration auf das Wesentliche vorzubereiten und zu gestalten (jede/r versucht nach bestem Wissen und Gewissen sein/ihr Bestes – und so war das auch in der Vergangenheit) – vgl. auch: https://www.evangelisch-in-huettenberg.de/gutachten-zum-gelaende-des-paul-schneider-gemeindezentrums/

Den Konfirmationen vorangegangen war ein kreativer Vorstellungsgottesdienst, gestaltet von den Konfirmandinnen und Konfirmanden – zum Thema „Plan(et) B“:
https://www.evangelisch-in-huettenberg.de/vorstellungsgottesdienst-der-konfis/

Alle Konfirmandinnen und Konfirmanden sind herzlich eingeladen, über ein Mitmachen beim Konfi-Helfer_innen-Kreis nachzudenken. Persönliche Einladungen folgen nach und nach. Erster „Einsatz“: Beim Konfi-Tag am Samstag, 11. Juni 2022, für die Konfis, die 2023 konfirmiert werden…

Bild: Fotostudio Pönnighaus-Martin, Hüttenberg
(Die fehlenden Jugendlichen waren zum Fototermin leider anderweitig verpflichtet.)

Weitere interessante Artikel…

Die Saat zum Keimen bringen

Die Saat zum Keimen bringen

Pfarrer Heß nimmt Abschied von der Kirchengemeinde Hochelheim-Hörnsheim: „Wo können wir als Kirche Gesten der Wertschätzung zeigen und dadurch dem Wort Gottes mehr Raum geben?“...

mehr lesen