Ev. Kirchengemeinde Hochelheim-Hörnsheim: Infos für die Karwoche und Ostern 2021

Kirche zum Erleben und Mitnehmen

Die Evangelische Kirchengemeinde Hochelheim-Hörnsheim lädt gemeinsam mit dem Christlichen Verein junger Menschen (CVJM) zur Teilnahme am „Osterweg“ ein. Auf einem Spaziergang quer durch das Gebiet unserer Ev. Kirchengemeinde Hochelheim-Hörnsheim können Interessierte die Stationen von Jesu Leiden und Auferstehen erleben. An den zehn Stationen soll die Passions- und Ostergeschichte noch einmal auf verschiedene Art und Weise lebendig werden – mal nachdenklich, mal interaktiv und das für eine breite Altersgruppe. Interessierte können sich allein, zu zweit oder als Familie (und nach dem geltenden Corona-Regeln) auf den Weg machen und dabei sehen, hören und (neu) entdecken, was diese großartige Botschaft für sie bedeutet. Die Stationen des Osterweges sind vom 21. März bis 7. April 2021 geöffnet. Sie sind durch Holzkreuze gekennzeichnet. Es sind neben dem Paul-Schneider-Gemeindezentrum und den beiden Kirchen Privatgrundstücke, die aber ausdrücklich dafür betreten werden dürfen. Die Interessierten sind überall herzlich willkommen! Für weitere Informationen und Rückfragen wenden sie sich an Petra Pönnighaus-Martin (CVJM) oder Pfarrer Carsten Heß (Kirchengemeinde). Die Route für den Osterweg ist den Flyern zu entnehmen, die weiträumig verteilt wurden.

Nächste Gottesdienste: Karfreitag und Ostern

Zum Ostersonntag planen (nach jetzigem Stand) die EFG Hüttenberg Hochelheim, die Ev. Chrischona-Gemeinde Hüttenberg und die Ev. Kirchengemeinde Hochelheim einen gemeinsamen (Corona-bedingt: nicht präsentischen) Gottesdienst.
Näheres wird noch veröffentlicht bzw. verteilt. Schauen Sie zum Beispiel (ab Kar-Samstag-Abend) mal auf der Startseite von www.evangelisch-in-huettenberg.de nach.
Abgeholt werden können die physischen Datenträger (u.a.
CDs) zum Oster-Gottesdienst am Ostersonntag ab 8 Uhr am offenen Foyer des Paul-Schneider-Gemeindezentrums.

Für eine Andacht zur Sterbestunde von Jesus am Karfreitag zum Selberfeiern zu Hause haben wir ein Sonderheft vorbereitet. Dieses Heft liegt vor und hinter dem Paul-Schneider-Gemeindezentrum sowie an allen Stationen zum Osterweg aus – und geht auch an alle unsere Hör-CDs-Abonentinnen und Abonnenten.

Wichtig: >>

Wenn die Kirchenglocken in Hochelheim und Hörnsheim am Karfreitag um 15 Uhr läuten, sind alle herzlich eingeladen, zu Hause des Karfreitagsgeschehens zu gedenken – und dennoch mit allen Mitfeiernden in Verbindung zu sein.

Zum Download befindet sich dieses Karfreitags-Heft auch auf der Startseite von www.evangelisch-in-huettenberg.de.

Eine Titelliste aller unserer bisherigen Hör-Gottesdienste finden Sie unter folgendem Link: https://soundcloud.com/user-786444054/tracks oder auch über unsere Homepage.

Gemeindebüro

Wegen Sanierungs- und Umbauarbeiten kann es zu vorübergehender Nichterreichbarkeit des Gemeindebüros kommen. In dringenden Gemeindebüro-Angelegenheiten können sich auch an Pfr. Carsten Heß wenden
(0171 49 30 49 4). Besuchen Sie uns gern auch im Internet:
www.evangelisch-in-huettenberg.de

Herzliche Einladung: Selbst im Lockdown schläft das Gemeindeleben nicht!

Warum feiert die Kirchengemeinde Hochelheim-Hörnsheim während des Lockdowns (bis auf Konfirmationen, Taufen, „Pilger“-Wegen und Verteil-Aktionen) keine Präsenz-Gottesdienste? Sind wir zu „faul“? Nein, die Alternativen dazu sind wesentlich aufwendiger, aber unser Herz schlägt für die kreative Weitergabe des Evangeliums, und dafür geben wir uns gern Mühe! Und weil wir den „Lockdown“ (also die momentane Reduzierung des gesellschaftlichen Lebens) so ernstnehmen, wie er von Regierungsseite her gemeint ist und wie es nach unserem Verständnis einer christlichen und staatsbürgerlichen Verantwortung am konkreten Ort mit den konkreten Inzidenzwerten entspricht – einem gesunden Zweck zugutekommend, nämlich dass wir als Körperschaft des öffentlichen Rechts in dieser Ausnahme-Situation alles unterlassen, was eine noch weitere Corona-Ausbreitung begünstigen könnte. Basierend auf Zahlen und Fakten gilt der Kahn-Dill-Kreis zurzeit als Hessens Corona-„Sorgenkind“. Dass es natürlich auch Beispiele von Gemeinden gibt, die einen anderen Weg einschlagen als wir (entweder „strenger“ oder „lockerer“) das wissen wir, aber daran orientieren wir uns nicht, sondern – wie gesagt: Wir hier vor Ort orientieren uns an unserem Verständnis von und an unserer Verpflichtung für gelebte Verantwortung vor Gott und den Menschen, haben aber auch Verständnis für andere Entscheidungen an anderen Orten.

>> Aktuelles zu Corona im LDK hier: https://corona.lahn-dill-kreis.de

Kontakt halten – trotz Lockdown

Viele Kontakte finden momentan über Telefon, soziale Medien, Zoom, Spaziergänge und auf postalischem Weg statt. Auch in den Frauengruppen, im Singkreis, beim Konfi, im Kindergottesdienst usw. wird z.T. sehr reger Kontakt gehalten – auch wenn die Corona-bedingten Einschränkungen schon ziemlich an
die Grenzen der Geduld gehen. Danke, dass viele von Ihnen und Euch sich nicht entmutigen lassen! Gegenseitiger Respekt, fair bleiben, achtsamer Umgangston, eine gut trainierte Frustrationstoleranz und sicherlich auch die Motivation, in Verantwortung vor Gott und Menschen diese schrägen Zeiten durchzustehen –
das kann uns immer wieder helfen und das Leben leichter machen.

Grüße & Wünsche

Wir glauben auch weiter daran, dass Gott nicht im Home-Office ist und beten für Bewahrung und Schutz, Geduld und Durchhaltevermögen bei den momentanen besonderen Herausforderungen.

Für die Opfer dieser Pandemie bitten wir Gott um seinen Frieden.

Ihnen und Euch allen: Alles Gute unter Gottes Segen!

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Hochelheim-Hörnsheim & Pfr. Carsten Heß

 

Archiv-Mitteilungen hier:

https://www.evangelisch-in-huettenberg.de/archiv-mitteilungen-2021-2020/